Steuerlotse

Gemeinsam mit dem BMF und MdFE entwickelter Prototyp für eine einfache, zukunftsfähige und digitale Steuererklärung für Rentner_innen. 

Fallstudie (PDF)

 

Hintergrund & Herausforderung

Immer mehr Rentenempfänger_innen müssen eine Steuererklärung abgeben. Um diese Pflicht möglichst unkompliziert zu gestalten, erproben einige Bundesländer eine neue zweiseitige Papiererklärung für Steuerpflichtige mit Alterseinkünften. Da die Höhe der ausgezahlten Rente bereits elektronisch im Finanzamt vorliegt, brauchen die Bürger_innen nicht mehr ihre Renteneinkünfte angeben. Der vereinfachte Papiervordruck spart auch den Sachbearbeiter_innen im Finanzamt Zeit, ist aber noch nicht digital nutzbar. Deswegen sind Projektpartner_innen aus dem BMF und dem MdFE eine Kooperation mit dem Tech4Germany-Programm eingegangen, um gemeinsam zu erkunden, wie ein digitaler Onlinedienst nutzerfreundlich umgesetzt werden kann.

Zielsetzung & Vorgehen

Ziel des Projektes ist es den Rentner_innen die Erfüllung ihrer steuerlichen Pflichten zu erleichtern und sie zu entlasten. Zudem sollten sie dazu befähigt werden, ihre Erklärungen digital einzureichen, um eine spätere digitale Bearbeitung in den Ämtern zu ermöglichen. Als inhaltliche Herausforderungen konnten frühzeitig die Sprache, die Authentifizierung und die unterschiedlichen digitalen Fähigkeiten der Rentner_innen identifiziert werden.

Um zu verstehen, wie eine nutzerzentrierte digitale Lösung aussehen könnte, hat sich das Team intensiv mit den Bedürfnissen der Rentner_innen beschäftigt und zahlreiche Interviews geführt. Ergänzt wurde dies durch Gespräche mit Expert_innen und Sachbearbeiter_innen vor Ort im Finanzamt Potsdam. Aufbauend auf dieser initialen Nutzerforschung sind erste Lösungsansätze entwickelt und als Prototypen mit Rentner_innen getestet worden.

Projektarbeit Worksop

Projektarbeit: Gemeinsame Workshops

Projektarbeit Ideenentwicklung

Ideen-Entwicklung

Treffen mit Olaf Scholz

Treffen mit Olaf Scholz
© Bundesministerium der Finanzen/Photothek

Erkentnisse & Lösung

In den Interviews zeigte sich schnell, dass die Steuererklärung ein sehr emotionales Thema ist: Viele Rentner_innen haben große Ängste und Unsicherheiten, die schon vor dem eigentlichen Ausfüllen des Formulars auftreten. Zudem gibt es zahlreiche Personen, die zwar über das nötige Basiswissen zu Steuern und auch über grundlegende digitale Fähigkeiten verfügen, sich aber dennoch nicht zutrauen eine digitale Steuererklärung selbst zu machen.

Deshalb haben wir uns entschieden, nicht nur ein nutzerfreundliches Formular zu entwickeln, sondern auch eine eigene Website zu konzipieren. Durch zielgruppengerechte Ansprache auf der Landingpage werden Ängste ab- und Vertrauen aufgebaut. So werden die richtigen Voraussetzungen geschaffen, um die Nutzer_innen in das neu gestaltete, vereinfachte Formular und somit auf den Pfad zur digitalen Steuererklärung zu führen.

Schritt-für-Schritt

Das Formular selbst leitet Nutzer Schritt-für-Schritt durch den Prozess und beinhaltet nur die Angaben, die für die Zielgruppe relevant sind.

Klare Struktur

Es wird nach verständlichen, lebensnahen Kategorien strukturiert und bietet durch zusätzliche Erläuterungen optionale Hilfestellungen. Dadurch wird den Nutzer_innen ein Gefühl von Vertrauen und Sicherheit vermittelt.

 

Sicher abschicken

Darüber hinaus zeigt der Prototyp, wie ein nutzerfreundlicher Prozess für ein sicheres Abschicken der Steuererklärungsdaten an Elster aussehen könnte.

Unsere Ergebnisse sind frei verfügbar

Dokumentation

Detailliertes Vorgehen und Ergebnisse des Projektteams

 

Prototyp

Funktionierender Prototyp unseres Steuerlotsen

 

Code

Unsere Arbeitsergebnisse zum Wiederverwenden auf GitHub

 

das Team

Anna Meshcheryakova
Product Fellow

 

Julia Albrecht

Julia Albrecht
Design Fellow

Lisa Kowalewski

Lisa Kowalewski
Design Fellow

 

Daniel Hugenroth

Daniel Hugenroth
Engineering Fellow

Projektpartner

Logo MdFE
Alfried Reusch

Alfried Reusch
Projektleiter

 

Jördis Rüdiger
Digitallotsin